Duo mit Cornelia Burgers

Cornelia und Thomas

Konzert am 13. Januar 2016 in der Walburgiskerk in Netterden / Niederlande mit Cornelia Burgers (Mezzosopran) und Thomas Geisselbrecht (Gitarre)

Musik zu den Kreis Klever Kulturtagen

Am Samstag Abend, 16. Mai, 20 Uhr, verzaubert das Duo Cornelia Burgers (Mezzo Sopran) und Thomas Geisselbrecht (Gitarre) die Räume im B. C. Koekkoek-Haus. Die beiden Musiker arbeiten seit drei Jahren zusammen. Cornelia Burgers wirkt in Emmerich als Chorleiterin und Sopranistin. Der in Kleve lebende Gitarrist Thomas Geisselbrecht spielt in verschiedenen Duos und als Solist.

Ihr Programm für das Konzert im B. C. Koekkoek-Haus im Rahmen der Kreis Klever Kulturtage besteht aus Liedern des italienischen Gitarristen und Komponisten Mauro Giuliani (1781 – 1829)

Mauro Giuliani war ein Zeitgenosse von Koekkoek. Seine Cavatinen und Arietten, allesamt Liebeslieder im Stil des italienischen Belcanto, fügen sich harmonisch ein in den romantischen Salon des Prinzen der Landschaftsmalerei, Barend Cornelis Koekkoek.

MVO_6471

http://www.koekkoek-haus.de/de/aktuell.html

 

 

Ostkirchenmatinée AUSSENSEITEOstkirchenmatinée INNENSEITE

“Ich träumte von bunten Blumen,
so wie sie wohl blühen im Mai, …”

Cornelia Burgers (Mezzo-Sopran) und Thomas Geisselbrecht (Gitarre) gestalten einen Liederabend mit Meisterwerken aus Renaissance, Klassik und Romantik.
Das Duo beginnt mit vier Lautenliedern des schon zu Lebzeiten in Europa berühmten Lautenisten und Komponisten John Dowland (1563-1626).
Es folgen vier Opernarien von Wolfgang Amadè Mozart (1756-1791) in der kongenialen Bearbeitung des Gitarrenvirtuosen Fernando Sor (1780-1839).
Die zweite Konzerthälfte ist dem romantischem Lied gewidmet und beginnt mit vier Volksliedbearbeitungen von Johannes Brahms (1833 – 1897).
Vier Lieder aus der Winterreise von Franz Schubert (1797 – 1828) beschließen den abwechslungsreichen Liederabend.